Anke Mendoza

Magnetfeldtherapie

MagnetfeldtherapieIndikationen:

  • Durchblutungsstörungen
  • Gelenkbeschwerden: Arthritis, Arthrose, Tennisarm
  • Unterstützung der Wund- und Knochenheilung
  • Nacken- und Muskelverspannung
  • Migräne, Spannungskopfschmerzen
  • Bandscheibenvorfälle, „Hexenschuss“
  • Knochenerkrankungen, Osteoporose
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Steigerung der Immunaktivität
  • Weichteilerkrankungen
  • Tinnitus
  • Förderung der körperlichen und geistigen Aktivität
  • Wellness, Steigerung des Wohlbefindens

Ziel der Magnetfeldtherapie ist es letztlich, einen potentiellen Heilungsprozess zu beschleunigen oder auch präventiv zu wirken, z.B. bei Sportlern (Leistungssteigerung, schnellere Regeneration). Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Kontraindikationen:

  • Herzschrittmacher oder andre elektronische Implantate
  • schwerwiegende Erkrankungen: Tumoren, Immunstörungen, Organversagen

Hier weiterlesen (Detailinformationen Magnetfeldtherapie)